„Bei HMS haben wir einen bunten Mix aus „jungen Wilden“ und „alten Hasen“. Dies versetzt uns einerseits in die Lage, die altbewährten Systeme unserer Kunden zu betreuen und zu optimieren. Aber wir können auch fundiert beraten, wenn es um die Evaluierung und den Einsatz neuer Technologien geht.“

Roland Mannshardt, Projektleiter und Senior Software-Ingenieur

Kunden

Aufbau moderner Systeme für ein konsistentes Unternehmensreporting

Die Ausgangslage

"Es kann nur eine Wahrheit geben." Diese an sich lapidare Feststellung wird im IT-Bereich vor allem dann relevant, wenn Maßzahlen zur Steuerung des Unternehmens erhoben und kommuniziert werden sollen.

Jedoch spiegelt das Reporting in der Realität vieler Unternehmen oftmals mehrere "Wahrheiten" wider: Isolierte Datenströme, manuelle Eingriffe in das Berichtswesen oder unterschiedliche Zeitpunkte des Abzugs von Quelldaten - dies sind nur drei Aspekte aus einer Vielzahl an Argumenten für ein unternehmensweites, zukunftssicheres und konsistentes Business-Intelligence-System.

Der HMS-Beitrag

Alle relevanten Daten konsistent zusammenführen. Dabei die Datenqualität und die Performanz des Datenzugriffs berücksichtigen. Die Lösung in eine bestehende Systemlandschaft integrieren. Benutzerfreundliche Ausgaben in Form von Standardreports, Dashboards oder Self-Service-Diensten ermöglichen. Und: eine umfassende Dokumentation des Systems zur Verfügung stellen. Diesen Anforderungen begegnen die HMS-Experten in unzähligen Projekten.

In engem Dialog mit den Projektbeteiligten des Kunden und ggfls. weiteren Partnern (z.B. Mitarbeiter der Software-Hersteller) entwickeln wir maßgeschneiderte Business-Intelligence-Lösungen, definieren passgenaue Entwicklungsschritte und integrieren das System (zukunftssicher) in die Unternehmenswelt des Kunden. Dass wir Anwender, die letztendlich gerne mit der neuen Umgebung arbeiten sollen, umfassend schulen können, ist für uns ebenso selbstverständlich wie das Angebot, die Lösung fortlaufend zu warten und weiterzuentwickeln.