Kompetenzfeld: SAS

Das Kompetenzfeld SAS bündelt alle Aktivitäten rund um die Software von SAS Institute. In unseren SAS-Projekten betreuen und entwickeln wir SAS-Anwendungen ganz klassisch unter Linux, Windows oder Mainframe. Neu hinzugekommen sind Cloud-Umgebungen und Kubernetes. Neben der Entwicklung von SAS-Programmcode, bietet HMS auch Services rund um die Konzeption, Implementierung, Administration und Monitoring von SAS-Plattformen mit mehreren hundert Benutzern. Das Kompetenzfeld SAS macht die Mitarbeiter fit für diese hohen Anforderungen und versteht sich als Enabler in allen erdenklichen Situationen.

Wir beschäftigen uns mit spannenden Technologien, Praktiken und DevOps-Prozessen. Darüber hinaus entwickeln wir das hauseigene Open-Source Unit Testing Framework SASUnit ständig weiter und passen es auf Projektbedürfnisse an.

Neugier geweckt? Unterstützung ist immer willkommen!

Auszug der Mitarbeitenden

Grischa Pfister
Senior Software Ingenieur

Nadia Bludau
Software Ingenieurin

Tobias Kühn
Data Scientist

Strategische Wissensziele

  • Austausch von Projekt-Know-how
  • Beratung rund um technische Fragen
  • Zielgerichteter Know-how-Aufbau
  • Konferenzen und Veranstaltungen

Andreas spricht über die Arbeit im Kompetenzfeld

Position: Software Architekt
Bei HMS seit: 2009
Tätigkeitsfeld: SAS-Plattform, Big Data, Cloud, Architekturthemen

Wie steht es um SAS?
Diese Frage begegnet mir schon seit Jahren und SAS Institute selbst auch, weil es SAS beeindruckend lange gibt. SAS ist sehr lebendig. Das Marktumfeld von SAS ist hart umkämpft, da in den letzten Jahren viele neue Frameworks und Tools auf den Markt gekommen sind, aber SAS bleibt weiterhin sehr gefragt. Viele Kunden schätzen die Konsistenz und ausgereifte Plattform, welche bereits viele Features mitbringt, die im Enterprise-Umfeld wichtig sind.

Womit beschäftigst du dich im Moment? 
Unsere ersten Kunden planen gerade den Umstieg auf die neue SAS Viya 4-Plattform. Hier gibt es eine Fülle von Themen: die neue Plattform verstehen, Testumgebungen aufsetzen, Mitarbeiter fortbilden und vieles mehr.

Was macht das Kompetenzfeld SAS besonders?
Neben den technischen Aspekten und allgemeinen Aufgaben, pflegen wir auch die Kontakte zu SAS und zum Partner-Management. Wir sind gut mit dem Vertrieb und den technischen Experten vernetzt. Über die Gold-Partnerschaft erhalten wir zudem auch eine Reihe an Vorteilen, wie kostenlose Softwarelizenzen, E-Learnings, Zertifizierungs-Gutscheine und Zugriff auf exklusive Partner-Ressourcen.

Wie siehst du die Zukunft von SAS?
SAS-Code läuft und läuft und läuft. Viele unserer Kunden haben im Laufe der Jahre ihr komplettes DWH, Berichtswesen oder ihre Ad-hoc-Analysen mit SAS aufgebaut und haben hunderte produktive Programme im Einsatz. Mit der Weiterentwicklung und Modernisierung solcher Systeme wird unseren SAS-Experten auf absehbare Zeit die Arbeit mit Sicherheit nicht ausgehen.

Beispiele für Wissenszirkel

Wie kann ich eine Python-Sitzung aus SAS heraus starten? Warum sollte ich das wollen? Im Vortrag wurden zwei use cases für Web Scraping, sowie Schreiben von Parquet-Dateien mit Code-Beispielen vorgestellt.

Alle reden von Docker-Containern. Doch wie bekommt man denn nun seine SAS-Workloads in einen Container verpackt? Wir besprachen zwei Ansätze, mit do it yourself und Verwendung des fertigen Container-Images von SAS. Die Unterschiede sowie Vor- und Nachteile wurden beleuchtet.

Was ändert sich alles mit SAS Studio (für Viya 4) und wie gelingt der Umstieg von SAS-Enterprise-Guide-Projekten? Wie arbeitet man mit der neuen Workflow-Ansicht? Abgerundet wurde das Ganze mit hohem Demo- und Praxisanteil, als auch mit der Vorstellung einiger Best Practices.

Entdecken Sie Ihre
Karrierepfade bei HMS!

Jobs ansehen