„Auch ich als Quereinsteiger wurde schnell in mein Projektteam integriert und kann mit meinem persönlichen Blickwinkel einen bedeutenden Beitrag leisten. In der Vielfalt der Expertisen, die jeder einzelne Kollege mitbringt, liegt für mich der Schlüssel zum Erfolg der HMS.“

Pascal Geschwill, Software-Ingenieur

Kunden

Vorhersage des Teilebedarfs im Maschinenbau

Die Ausgangslage

Lagerkosten, Produktionsplanung, Service-Levels: Die Gründe für eine passgenaue Vorhersage des Teilebedarfs bei der Produktion kundenspezifisch konfigurierter Maschinen sind mannigfaltig. Mit Hilfe analytischer Methoden (Forecasting) soll zuverlässig vorhersagt werden, welche Einzelteile zu welchem Zeitpunkt und in welcher Anzahl benötigt werden.

Das Ziel: Die Gewährleistung einer reibungslosen und effizienten Produktion.

Der HMS-Beitrag

Durch Lösungen, die neben dem analytischen Kern (also Evaluierung und Integration von geeigneten Modellen in die operativen Prozesse) auch eine anwenderfreundliche und interaktive Visualisierung des Teilebedarfs zum Thema hatten, konnten wir zu greifbaren Prozessoptimierungen und Kostensenkungen in Lagerhaltung bzw.  Kundenservice im produzierenden Gewerbe beitragen.