Skalierbare und resiliente Systeme schaffen

Systems Development and Operations

Wir bieten unseren Kunden die Neu- und Weiterentwicklung, Optimierung und den Betrieb ihrer IT-Systeme. Mit unserem fundierten Software-Engineering Know-how liefern wir Ergebnisse von höchster Qualität. 

Wir beraten unsere Kunden anbieterunabhängig bei der Auswahl und dem Einsatz der passenden Technologien. Durch unsere langjährige Erfahrung unterstützen wir bei der Migration oder Optimierung bestehender IT-Systeme, ebenso wie bei der Entwicklung neuer Anwendungen. 

Unsere Kolleginnen und Kollegen arbeiten in heterogenen Teams und bringen auch komplexe Projekte zeit- und passgenau ins Ziel. Mit viel Empathie für die Kundenbedürfnisse und klarer Kommunikation stellen wir selbst die anspruchsvollsten Kunden zufrieden. 

Unsere Services

  • Weitblickende Beratung und Unterstützung unserer Kunden  
    • Aufnahme und Schärfung der Anforderungen 
    • Proof of Concepts 
    • Implementierung und Produktivsetzung des Systems 
    • kontinuierliche Weiterentwicklung und Wartung  
  • Konzeption und Umsetzung von verschiedenen Operations-Ansätzen (z.B. Site Reliability Engineering, CloudOps, DevOps) 
  • Modernisierung (Refactoring mit State-of-the-Art Tech-Stack) und Migration (On-Premise / Cloud) von bestehenden Systemen 
  • Aufzeigen und Ausschöpfen von Automatisierungspotenzialen
  • Hohe Code-Qualität und Einsatz von effizienten Methoden des kollaborativen Software Engineerings 
  • Berücksichtigung von Rahmenbedingungen des Kunden und branchenspezifischen gesetzlichen Vorgaben 
  • Optimale Projektsteuerung durch den Einsatz agiler oder klassischer Vorgehensmodelle

„Wir arbeiten nicht nur für unsere Kunden, sondern vor allem mit unseren Kunden zusammen.“ Ulrike Wandtke, HMS-Bereichsleiterin

 

Unser Werkzeugkasten

  • SAS On-Premise oder in der Cloud
  • Vielfältiger Einsatz von Microsoft-Technologien (z.B. SQL-Server, Power BI, …)
  • Cloud Services wie Azure, AWS
  • Open Source wie Linux, Python, Rust, R, Go
  • Data Engineering
  • System- und Anwendungs-Migration
  • Application Lifecycle Management und DevOps
  • Containertechnologien und Kubernetes

Aus der Praxis

Für die Datenauswertung in klinischen Studien brauchen Pharma-Unternehmen eine Statistical Computing Environment (SCE), die höchste regulatorische Anforderungen bzgl. Datensicherheit und -konsistenz erfüllt. Unser Kunde entschied sich, eine eigene SCE zu entwickeln, um:

  • Basierend auf den eigenen Nutzer-Anforderungen die optimale Benutzeroberfläche zu designen.
  • Die kollaborative Zusammenarbeit der Nutzer durch ein höchstmögliches Maß an Flexibilität hinsichtlich Datenzugriff zu unterstützen.
  • Den Nutzern bei der Wahl der Programmierumgebung verschiedene integrierte Entwicklungsumgebungen (IDE) zur Verfügung zu stellen.
  • Mithilfe von AWS-Services eine moderne Cloud-Architektur zu implementieren, um für zukünftige Erweiterungen und Skalierungen bestmöglich aufgestellt zu sein.

Wir unterstützen unseren Kunden bei diesem lang angelegten Projekt:

  • Angefangen von technischen Proof-of-Concepts, insbesondere die pionierartige Integration der SCE-Webapp mit SAS-Studio unter SAS-Viya als IDE,
  • Beim konzeptionellen Systemdesign hinsichtlich Datenablage, -sicherheit und -zugriff mit AWS-Services,
  • Durch agile Implementierung des Systems und gleichzeitiger Umsetzung einer Validierungsstrategie, die durch einen hohen Grad an Automatisierung regelmäßige Release-Deployments vereinfachen soll.

Jedes System, jeder Server ist für unsere Kunden wichtig. Aber in der Industrie können manche Prozesse zum Produktionsstillstand und somit großen finanziellen Verlusten führen. Umso wichtiger ist es, diese Prozesse zu kennen und aktiv zu monitoren. HMS hat in einem internationalen Technologie-Unternehmen für Mobilität die Wartung eines zentralen Leitrechners übernommen.

Bei der Systemüberwachung ist es besonders wichtig, Daten über die laufenden Prozesse zu sammeln, auf mögliche Fehlerquellen auszuwerten und Probleme zu beheben, bevor sie entstehen – und das alles automatisch. Genauso wichtig ist es in kritischen Situationen den Überblick zu behalten und die richtigen Lösungen zu finden und anzuwenden. Im Nachgang geht es dann darum Ursachen zu identifizieren und dafür zu sorgen, dass einmal aufgetretene Probleme nicht wieder vorkommen. Da das System beim Kunden groß ist, ist dies nicht die Aufgabe eines Einzelnen, sondern immer Team-Arbeit. Das ist „Operations“ auf HMS-Art: Analysieren, Verstehen, Verbessern.

Für unseren Kunden aus der Pharmaindustrie hat HMS ein leichtgewichtiges User-Interface zum Einlesen und Persistieren von Verkaufs- und Geschäftsdaten verschiedenster Formate entwickelt. Die Lösung ermöglicht es ihren Nutzern bequem Dateien hochzuladen, um sie anschließend für langfristige Analysezwecke in einem relationalen Datenmodell zu speichern. Aus diesen Daten erzeugt die HMS-Lösung eine strukturierte Textdatei, die vom kundeneigenen Reporting-System konsumiert werden kann. Diese Daten werden zur Steuerung und Analyse der Hauptgeschäftsprozesse des Kunden herangezogen.

Die HMS-Entwickler bringen für dieses Projekt ihr geballtes Software-Engineering Know-how ein und haben dem Kunden eine Software-Architektur bereitgestellt, die maßgeschneidert und flexibel um neue Anforderungen erweitert und angepasst werden kann. Für den gegenseitigen Erfolg ist deshalb eine enge Zusammenarbeit zwischen Kunden und HMS maßgeblich.

Darauf können Sie bei HMS bauen

Resiliente Systeme

Durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich Business Intelligence, Softwareentwicklung und Operations sind wir bestens aufgestellt, um robuste Systeme für unsere Kunden zu bauen.

Wir entwickeln hochverlässliche Systeme, die gut wartbar sind, performant laufen und den hohen Standards an Sicherheit genügen.

State-of-the-Art… nicht Slave-of-the-Hype

Unsere Experten sind immer auf dem neuesten Stand der Technik und Methodik. Trotzdem laufen wir nicht jedem Trend hinterher, ohne die jeweiligen Vor- und Nachteile kritisch zu evaluieren.

Mit vielfältigen Schulungen und Fortbildungen gewährleisten wir, dass das Wissen unserer Mitarbeiter stets auf dem neusten Stand ist.

Herstellerunabhängig

Durch unsere langjährigen Kooperationen mit weltweit führenden Softwareanbietern haben wir Expertise in verschiedensten Technologien. Wir beraten unsere Kunden stets objektiv und anbieterunabhängig bei der Wahl der für sie passenden Technologie.

Ansprechpartnerin für den Bereich Systems Development and Operations

Immer für Sie da!

Ulrike Wandtke
Bereichsleiterin Systems Development and Operations